Über uns

Seit dem 1. Januar 2017 gehört unsere Diakoniestation zur Gesellschaft für Diakonie- und Sozialstationen (GfDS), deren Hauptsitz in Darmstadt ist. Doch was bedeutet dieser Trägerwechsel für Sie, liebe Patientinnen und Patienten? Im Grunde gar nichts. Denn für Sie bleibt alles beim Alten. Wir sind weiterhin genauso für Sie da, wie Sie es von uns gewohnt sind. Natürlich sind wir immer noch tief mit der hiesigen Kirchengemeinde verbunden, und das nicht nur räumlich, sondern auch in unserer täglichen Arbeit.

 

Auch für unseren Förderkreis, den es mittlerweile seit knapp 20 Jahre gibt, bedeutet der Trägerwechsel keine gravierenden Veränderungen. Im Gegenteil, die Rücklagen und Spenden kommen unserer Diakoniestation nun direkt über den Förderkreis zu Gute, womit dieser weiterhin seine zentrale Rolle beibehält. Alle Gelder bleiben bei uns in Stockstadt und werden für unsere Mitarbeitenden und zu Pflegenden gewissenhaft eingesetzt. Ein Versprechen, das wir nicht einfach nur so geben, sondern uns verpflichtet fühlen, es einzuhalten.   

 

Schon lange bevor die Gesellschaft für Diakonie- und Sozialstationen unser Träger wurde, gab es die Diakoniestation Stockstadt am Rhein und im Ried. Genauer gesagt, seit 1907. Somit stehen wir seit über 110 Jahren im Dienste der Hilfesuchenden, die sich an uns wenden. Und auch für die nächsten Jahrzehnte sind wir vor Ort und übernehmen die verantwortungsvolle Aufgabe der ambulanten Pflege.